Donnerstag, 17. Mai 2018

Abschiebeflug in Krieg und Perspektivlosigkeit? Da fehlen uns die Worte… Kundgebung am 22.05.2018



Abschiebeflug in Krieg und Perspektivlosigkeit?
Da fehlen uns die Worte…
Kundgebung ohne Reden - Aber um so lauter!
Abschiebungen stoppen!

Herr Dobrindt hetzt mit Begriffen wie „Anti-Abschiebeindustrie“ und beschwert sich, dass es keine Abschiebung nach Afghanistan mehr ohne Proteste gibt. Das bleibt auch so!
Abschiebungen nach Afghanistan sind falsch und bleiben falsch, auch die am Dienstag, dem 22. Mai. Deshalb protestieren wir wieder. Nur dieses Mal ohne Reden aber dafür um so lauter.

Deshalb: Kramt jedes „Stop Deportation“und andere Banner hervor! Sucht Eure „Refugee Welcome“–T-Shirts raus. Steckt Euch Eure Soli-Buttons an! Bringt alles mit was Ihr finden könnt!
Und vergesst nicht Trillerpfeifen und andere Krachmacher.

Am 22.5.2018 um 18.30 Uhr am Rathausplatz, Augsburg

Wir fordern: Keine Abschiebungen, weder nach Afghanistan noch sonst wohin!

Samstag, 12. Mai 2018

Sommerfest im Mai



Weil zum Leben auch das Feiern gehört, möchten wir Euch alle herzlich zu unserem Sommerfest im Mai einladen. Wie es sich zu einem Sommerfest gehört, gibt es Essen und Getränke. Was es allerdings auch gibt, sind großartige Bands aus den unterschiedlichsten Genres.

* buskings: Pseudokritisch-spaßbefreite und halbkommerzielle Straßenmusik mit Instrumenten.

* Raffi Platz: Inspiriert von den großen und kleinen Dingen im Leben, schreibt Raffi Platz Songs die im Ohr bleiben und vor Lebensfreude strotzen. Mit seiner ersten EP Rome singt sich der gebürtige Augsburger weiter in die Herzen aller bierseligen Pubfreunde.

* Ugur Can: türkische Protestsongs mit der Baglama

* tba

Kommt gerne und bringt Freund*innen mit!

Unterstützt werden wir tatkräftig und freundlich von der Alevitischen Gemeinde, in deren Garten unser Fest stattfinden darf.

Und dann ist da auch noch unser zweijähriges Bestehen! Das Geschenk an uns ist eine Unterschrift gegen Abschiebungen nach Afghanistan und, dass wir das nächste Mal gemeinsam gegen Abschiebungen auf der Straße stehen.

https://www.change.org/p/stadtrat-augsburg-augsburg-gegen-abschiebungen

Neben all dem Feiern vergessen wir nämlich nicht, um was es uns geht: Migrationspolitik mit Herz und Verstand!

Bis dann,
Eure FlüRist*innen

Donnerstag, 3. Mai 2018

Abschiebungen nach Afghanistan - Bin ich bedroht? - اخراج به افغانستان - آیا من مورد تهدید هستم؟



به پناهندگان افغان و حمایت کنندگان آنان در مورد موضوعات زیر اطلاع رسانی می کند : Law Clinic Augsburg

توافق بین اتّحادیه اروپا و افغانستان به چه معنا است؟

آیا افغانستان یک کشور زادگاه امن است؟

مقصود از مناطق امن کشور چیست؟

چه کسی از کشور اخراج می شود و چرا؟

فریب دهنده ی هویت"، "مجرم" یا "به خطراندازنده" چه کسانی هستند؟ "

من چه کار کرده می توانم، وقتی تهدید به اخراج از کشور می باشم؟



سخنرانی به زبان های آلمانی و دری برگذار می شود



Law Clinic در آخر سخنرانی امکان یک مشاوره ی قابل اطمینان همراه مشاور اجتماعی پناهندگان از سوی
وجود دارد. Diakonischen Werke



Café Tür an Tür
Wertachstraße 29, Augsburg
15. Mai 2018, 18.00 Uhr

Die Law Clinic Augsburg informiert afghanische Geflüchtete und ihre UnterstützerInnen zu folgenden Themen:



  • Was bedeutet das Abkommen der EU mit Afghanistan?
  • Ist Afghanistan ein „sicheres Herkunftsland“?
  • Was versteht man unter „sicheren Herkunftsregionen“?
  • Wer wird abgeschoben und warum?
  • Was sind „Identitätstäuscher“, „Straftäter“ oder „Gefährder“?
  • Was kann ich tun, wenn ich von der Abschiebung bedroht bin?

Der Vortrag findet auf Deutsch und Dari statt

Im Anschluss besteht die Möglichkeit der vertraulichen Beratung durch die Asylsozialberatung des Diakonischen Werkes und der Law Clinic.

Mit freundlicher und tatkräftiger Unterstützung der Law Clinic Augsburg, Language Clinic Augsburg, dem Diakonischen Werk Augsburg, dem netzwerk4a, dem Café Tür an Tür



Samstag, 28. April 2018

Augsburg gegen Abschiebungen, für Integration!



Beinahe monatlich werden in so genannten Sammelabschiebeflügen Menschen nach Afghanistan abgeschoben! Die Abschiebeflüge finden trotz der verherrenden Sicherheitslage in Afghanistan statt.

Wir finden: Es braucht keine Abschiebeflüge. Es braucht Integration!

Das sehen viele Augsburgerinnen und Augsburger genau so:






Zusammen mit inzwischen über 40 Institutionen des politischen, kulturellen und sozialen Augsburgs möchten wir, d.h. die Augsburger Ehrenamtskreise und der Augsburger Flüchtlingsrat, dass der Augsburger Stadtrat eine Resolution verabschiedet, mit dem Inhalt

1. Abschiebungen nach Afghanistan stoppen
2. Integrationsleistungen für alle Geflüchteten
3. wohlwollende, nicht repressive Umsetzung der so genannten 3+2- Regelung

Die Resolution lässt sich hier nachlesen.

Inzwischen unterzeichneten auch fast 9000 Menschen die dazugehörige Petition
https://www.change.org/p/stadtrat-augsburg-augsburg-gegen-abschiebungen

Teile Deinen Unmut über die Abschiebepolitik und die Integrationsverweigerung seitens der Staatsregierung mit.

Mittwoch, 25. April 2018

"Politisch Stellung beziehen und den Patient*innen ein Minimum an Würde zumindest im Kleinen bewahren" --- Redebeitrag von Dr. Elisabeth Friedrichs am 24.04.2018

Am 24.04.2018, zwei Tage nach einem verheerenden Selbstmordanschlag in Kabul mit mehr
als 60 Todesopfern, fand die 12. Sammelabschiebung nach Afghanistan statt. Der Flug startete von
Düsseldorf aus. Die Anzahl der Passagiere wurde bisher nicht bekanntgegeben, jedoch wurden in den
vergangenen Flügen nach Afghanistan seit Dezember 2018 insgesamt mindestens 188 Menschen
nach Kabul abgeschoben.
Der Augsburger Flüchtlingsrat hat daher zu einer Kundgebung am Rathausplatz um 18.30 Uhr
aufgerufen. Insgesamt nahmen 110 Menschen teil, um ein Zeichen für ein „Solidarisches Miteinander
und gegen Abschiebungen in Krieg und Perspektivlosigkeit“ zu setzen.

An dieser Stelle möchten wir gerne den Redebeitrag von Dr. Elisabeth Friedrichs veröffentlichen, die seit geraumer Zeit u.a. im Bereich der Migrant*innenmedizin aktiv ist.
Der Beitrag kan HIER heruntergleaden werden.

Wer die Online-Petition zur Unterstützung unserer Stadtratsresolution unterzeichen möchte, klicke bitte auf das Bild:

https://www.change.org/p/stadtrat-augsburg-augsburg-gegen-abschiebungen

Donnerstag, 19. April 2018

Für ein solidarisches Miteinander – Gegen Abschiebungen in Krieg und Perspektivlosigkeit

Aufruf

des Augsburger Flüchtlingsrates

zur Kundgebung

Für ein solidarisches Miteinander – Gegen Abschiebungen in Krieg und Perspektivlosigkeit

Dienstag, 24. April 2018, 18:30 Uhr, Rathausplatz


Am kommenden Dienstag startet wieder ein Abschiebeflug nach Afghanistan. Bayern wird sich wieder daran beteiligen und alles daran setzen, möglichst viele Afghanen nach Kabul abzuschieben.

Begonnen wurden die Abschiebeflüge im Dezember 2016, seither startet fast jeden Monat einer dieser Flüge nach Kabul.

Diese Flüge sind tragische Beispiele für die herzlose und unvernünftige Migrationspolitik Bayerns, Deutschlands und der Europäischen Union.

Eine Politik, die die jahrzehnte Lange Expertise von Fachkräften und WissenschaftlerInnen genauso außer acht lässt, wie den Ruf von tausenden UnterstützerInnen Geflüchteter. Und stattdessen Ausgrenzung betreibt und den Tod von Abgeschobenen, sowie den Tod von Menschen, die sich auf den Weg nach Europa befinden billigend in Kauf nimmt.

Wir rufen dazu auf mit uns zu zeigen, dass wir auch diesen Abschiebeflug nicht schweigend hinnehmen, genauso wenig wie wir das Sterben an den Außengrenzen Europas hinnehmen wollen.

Wer online auch ein Zeichen setzen möchte kann das hier tun: https://www.change.org/p/stadtrat-augsburg-augsburg-gegen-abschiebungen

Kommt zahlreich und zeigt, dass wir für eine solidarische Migrationspolitik sind!

#StopDeportation
#AfghanistanIsNotSafe

Informationen: augsburgerfluechtlingsrat.blogspot.de







Sonntag, 15. April 2018

Keine Abschiebungen nach Afghaistan! Keine Abschiebungen in den Krieg!

Die Schülervertretung der Stadt Augsburg fordert

Keine Abschiebungen nach Afghanistan! Keine Abschiebungen in den Krieg!


Mit einer Petition auf Change.org appelliert die Augsburger SchülerInnenschaft an den Augsburger Stadtrat, die Resolution des Augsburger Flüchtlingsrates und der Ehrenamtlichen umzusetzen.

Wir alle fordern:

1. Keine Abschiebungen nach Afghanistan
2. Zugang zu Sprachkursen und Arbeit für alle Geflüchteten
3. Eine wohlwollende Umsetzung der 3+2- Regelung


Bereits heute (15.4.) haben über 800 unterschrieben.

Sorgen wir dafür, dass es noch mehr werden: